“Iron Man 2” erreicht kritische Masse – Was sagen die Experten?


Tony Stark bricht alle Regeln (selbst die welche besagt, dass Superhelden eine geheime Identität brauchen) und kommt dennoch nicht unter die Räder – wohl auch ein Grund, weshalb wir ihn so mögen. Aber jetzt kommt “Iron Man 2”, ein Film über geheime Gefahren, die Sünden des Vaters und der grausame Preis des modernen Promilebens. “Iron Man 2” dominierte in Europa mit einem 100 Mio Dollar Umsatz am ersten Wochenende. Ein Blick auf einige Kritiken der Experten, positive wie auch negative.

“(…) Favreau und die Schauspieler haben etwas versucht, was kein anderes Team versucht hat: Sie nehmen die genre-eigene Übertreibungen (Fledermaus- und Spinnenmänner bspw.) und machen sich lustig darüber. Iron Mans Ansprüche sind dennoch genauso hochtrabend wie die von Batman, Spider-Man, Watchmen, Fantastic Four und dem Rest der Truppe. Aber diese Geschichte hier fühlt sich angenehmer und weniger grausam an und es ist schade, dass Favreau nicht gleich Nägel mit Köpfen gemacht und die teilweise überflüssigen Erzählfloskeln weggelassen hat.” (Anthony Lane, The New Yorker)

“Na, das hat jetzt nicht lange gebraucht. Alles was Iron Man vor knapp 2 Jahren lustig und grandios gemacht hat, ist verschwunden mit dem zweiten Teil. Iron Man 2 ersetzt diese Dinge mit Lärm, Verwirrung, mehreren Böswichten, unnötigen Stunts und fehlgeleiteten Handlungen. Eine Filmserie, welche sowohl Erfolg bei den Kritikern als auch an der Kinokasse verzeichnet hat, wird sich diesmal nur mit dem letzteren begnügen müssen; Robert Downey Jr. Rückkehr als Tony Stark/Iron Man garantiert das. Für einen Film der auf der Erfolgswelle seines Vorgängers reitet, fängt Iron Man 2 etwas gar  panikartig an. Die Charaktere reden gleichzeitig und die Handlungsstränge starten zögerlich in alle Richtungen. Der Soundtrack und die Musik füllen den Raum, aber auf dem Bildschirm passiert nichts bis zu einem Grand Prix Rennen, fast 20min nachdem der Film angefangen hat.” (Kirk Honeycutt,  Hollywood Reporter)

“Versteht mich nicht falsch, der dritte Akt in diesem Film ist etwas vom besten was ihr dieses Jahr an Action auf einer Leinwand sehen könnt. Favreau setzt hier die Marke hoch an. Und wieder gibt seine Zurückhaltung und Hingabe machbare Effekte mit CGI zu mischen dem finalen Action set eine starke Basis. Und zum ersten Mal im ganzen Film, der so sehr versucht seinen Helden in Gefahr zu bringen und es doch nie wirklich erreicht, glauben wir, dass der Iron Man auf einen Gegner trifft, der ihm ernsthaft gefährlich werden kann. Es ist der finale Akt, der dem aufgeblasenen mittleren Akt und einigen anstrengenden Geschichtselementen Sinn gibt. Es ist auch sonst ein technisch beeindruckender Film. Der Soundtrack – gefüllt mit AC/DC – führt die Geschichte angenehm und John Debney’s Score setzt vieles im Film (im speziellen bei der Einführung von Vanko) auf eine grossartige Bühne. “(Neil Miller, Film School Rejects)

“Es wäre einfach etwas im Stil von “Bitte, diese Millionen können keinen anständigen Film kaufen” zu schreiben, aber ich glaube, die können das und sie haben es. Es ist wahr, dass Iron Man 2 so begonnen hat wie alle Fortsetzungen bisher: Mit einem Titel bzw. mit einem Titel und einer Zahl gefolgt von einem Star und einem Regisseur. Und dann, und erst dann kommt die Geschichte. Er kommt zwar nicht ganz an das emotionale Gewicht von jenen zwei seltenen 2ern heran, welche ihre Vorgänger übertreffen: Superman 2 und Spiderman 2. Aber Iron Man 2 summt dennoch ganz angenehm über den Bildschirm. Die grossen Effekte-Szenen machen dem Tempo nichts aus, im Gegensatz zum ersten Iron Man oder etwa Spiderman 3, wo es beinahe nichts anderes gab. Obwohl es sehr hektisch ist – viele Charaktere, viele überschneidende Nebenhandlungen – entschieden sich  Favreau und sein Drehbuchautor Theroux für ein stilisiertes Screwball-comedy Tempo mit Ping Pong Dialogen, welche mit dem grossartigen Timing ihres Hauptdarstellers angeben.” (David Edelstein, New York Magazine)

Quelle: L.A. Times

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *